Donnerstag, 12. Februar 2015

Eure Fragen

hoffe ich jetzt mit reichlich Bildern zu beantworten.








Mit diesem Werkzeug und dem Schlauch wird der Haltestoff und das Vlies an den Stangen befestigt 

Das Vlies wird ordentlich aufgerollt
Die Mitte ist auf dem Befestigungsstoff markiert und auf der Rückseite
Der Rückseitenstoff wird festgesteckt
Der Rückseitenstoff wird ordentlich aufgerollt
Das Top wird am Haltestoff festgesteckt

Das Top wird ordentlich aufgerollt
An der vorderen Stange wird zuerst das andere Ende der Rückseite festgesteckt

Dann wird das Vlies darüber gelegt
So schaut es von hinten aus
Jetzt wird das Top zur Vorderkante geholt
und ebenfalls festgesteckt
rechts und links wird das Sandwich mit Bungeeklammern gespannt

und jetzt kann es losgehen!


Mit Hilfe dieser Zahnräder werden die Stangen in der jeweiligen Position gehalten, damit sich nichts bewegt. Und wenn der vordere Bereich fertig gequiltet ist, werden die Sperren der beiden hinteren Zahnräder gelöst und der fertige Teil auf der vorderen Stange aufgerollt, so lange, bis der ganze Quilt fertig ist. Dann werden alle Stecknadeln wieder herausgezogen und der Quilt abgenommen.

Ich hoffe, die Bilder haben euch ein wenig geholfen, meine Begeisterung für mein neues Spielzeug und seine Funktionsweise zu verstehen.

Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    das sieht aber kompliziert aus. Wahrscheinlich ist es das gar nicht, wenn man daneben steht und dir direkt zuguckt.
    Wie weit bist du mit deinem Quilt gekommen? Meiner ist fertig. Da fehlt nur noch das Label. :) Es war schön mit dir zu nähen und zu quatschen. Ich freue mich aufs nächste Mal.
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melli, das ist wirklich nicht kompliziert! Mein Quilt ist noch nicht fertig, aber weiter als in Sylt. Ich habe es auch sehr genossen, mit dir und Anett meine Zeit zu verbringen und freue mich aufs nächste Mal, idealerweise in Hildesheim ...
      LG Petra

      Löschen
  2. Eine wunderbare Maschine ist das und ein toller Quilt darauf.

    Vielen Dank für Deinen netten Kommentar zu Dinkelsbühl und sage bitte Deinem Mann, daß ein genereller Preis so gar nicht zu nennen ist. Es kommt ein bischen darauf an, was es für ein Motiv ist und wie groß so ein Quilt werden soll. La France ging viel zu billig weg, aber dafür an jemanden, der ganz lange und schweigend davor stand und für nichts anderes mehr ein Auge hatte.

    Nana

    AntwortenLöschen